Geeignetheit von Mediation

Zu Beginn einer jeden Mediation ist zu prüfen, ob der vorliegende Fall überhaupt durch diese Form der Verhandlung beizulegen ist. Die Erfahrung zeigt, dass auch verfahrene Konflikte eine Chance haben. Allerdings ist nicht jeder Fall mediierbar. Es gibt Fälle mit grossem Machtungleichgewicht, für die ein Mediationsverfahren nicht die geeignete Form der Konfliktlösung ist. Besteht  ein zu großes Machtgefälle, so ist eine Mediation nicht sinnvoll, da eine für beide Parteien akzeptable und zukunftsgerichtete Lösung des Konflikts nur sehr selten zu erreichen ist.

Auch muss bei den Parteien eine Bereitschaft zur Aufnahme des Mediationsverfahrens bestehen, da gegen den Willen einer Partei keine Mediation durchgeführt werden kann.

Der Mediator überprüft deshalb den Fall in der Vorphase auf seine Eignung.