Neun Stufen bis zum Abgrund

Das Modell nach Friedrich Glasl hat neun Stufen, die sich in drei Ebenen mit jeweils drei Abstufungen teilen. Es beschreibt, wie sich Konfliktparteien verhalten:

  1. Verhärtung – (Win-Win)
    Die Standpunkte verhärten sich, prallen aufeinander. Trotzdem besteht noch die Überzeugung, dass die Spannungen durch Gespräche lösbar sind. Noch haben sich keine starren Parteien oder Lager gebildet.
  2. Debatte und Polemik
    Es findet eine Polarisierung im Denken, Fühlen und Wollen statt. Es entsteht ein Schwarz-Weiß-Denken. Eine Sichtweise von Überlegenheit und Unterlegenheit entwickelt sich.
  3. Taten statt Worte
    Die Überzeugung, „Reden hilft nicht mehr„, gewinnt an Bedeutung. Man verfolgt eine Strategie der vollendeten Tatsachen. Die Empathie für den anderen geht verloren, die Gefahr von Fehlinterpretationen wächst.
  4. Images und Koalitionen – (Win-Lose)
    Die „Gerüchte-Küche“ kocht, Sereotypen und Klischees werden aufgebaut. Die Parteien manövrieren sich gegenseitig in negative Rollen und bekämpfen sich. Es findet eine Werbung um Anhänger statt.
  5. Gesichtsverlust
    Öffentliche und direkte (verbotene) Angriffe zielen auf den Gesichtsverlust des Gegners.
  6. Drohstrategien
    Drohungen und Gegendrohungen nehmen zu. Das Aufstellen von Ultimaten beschleunigt die Konflikteskalation.
  7. Begrenzte Vernichtungsschläge – (Lose-Lose)
    Der Gegner wird nicht mehr als Mensch gesehen. Begrenzte Vernichtungsschläge sind jetzt die „passende“ Antwort.
  8. Zersplitterung
    Die Zerstörung und Auflösung des feindlichen Systems wird als Ziel intensiv verfolgt.
  9. Gemeinsam in den Abgrund
    Es kommt zur totalen Konfrontation ohne einen Weg zurück. Die Vernichtung des Gegners um den Preis der Selbstvernichtung wird in Kauf genommen.

Friedrich Glasl weist den verschiedenen Eskalationsstufen jedoch folgende Strategiemodelle zur Deeskalation zu:

  • Stufe 1–3: Moderation
  • Stufe 3–5: Prozessbegleitung
  • Stufe 4–6: sozio-therapeutische Prozessbegleitung
  • Stufe 5–7: Vermittlung / Mediation
  • Stufe 6–8: Schiedsverfahren / Gerichtliches Verfahren
  • Stufe 7–9: Machteingriff

(Neunstufiges Modell zur Beschreibung von typischen Konfliktszenarien des Konfliktforschers Dr. Friedrich Glasl)